Skip to main content

Rasierklingen schärfen – die besten Tipps und Tricks

Rasierklingen beschäftigen uns ständig im alltäglichen Leben. Dabei geht es meistens darum, welche Klinge die richtige ist, wo es die billigsten Exemplare geht oder wie oft man sie wechseln muss. Doch eine Frage ist sicherlich die schwierigste: Wie kann ich meine Klinge scharf halten? Will man nicht ständig zu einer neuen Rasierklinge greifen, sollte man sich über den Prozess des Schärfens informieren. Denn ein häufiger Klingentausch geht doch arg ins Geld.

Manche Menschen tendieren dazu, eine Klinge so lange wie möglich im Nassrasierer zu halten. Das führt aber dazu, dass man mit dem stumpfen Gerät mehr schabt als rasiert und damit Hautirritationen hervorruft. Es ist dabei natürlich schwierig den richtigen Zeitpunkt zwischen okayer Schärfe und beginnender Stumpfheit zu erwischen. Viele tendieren daher, die Klinge früher zu wechseln als notwendig. Das Schärfen ist die beste Lösung, sie ist kostensparend und man kann das ständige Nachdenken über den Schärfegrad sein lassen.

Wir haben ein paar Tipps für das Schärfen der Rasierklinge gesammelt.

  • Vorkehrungen treffen

Damit man die Rasierklinge nicht zu oft nachschärfen muss, sollte sie stets trocken gehalten werden. Nach dem Rasieren gut auswaschen und von allen Resten befreien. Dann mit einem Tuch trocken reiben. Dies verhindert die Oxidation der Klinge und die damit verbundene Abstumpfung.

  • Profitipp: Der Rasierklingenschärfer

Es gibt spezielle Rasierklingenschärfer, die weitere kreative Ideen überflüssig machen. Produkte finden sich in allen Preisklassen, die Handhabung ist denkbar einfach.

  • Tipps für die „Praktiker“

Natürlich gibt es auch hierzu Tricks aus dem Nähkästchen. Jeder hat hier wohl einen anderen Hinweis parat. Unser Tipp ist: Die Rasierklinge schön sauber machen, vielleicht sogar mit hochprozentigem Alkohol abreiben und dann in Babyöl bis zur nächsten Verwendung einlegen. Das Öl verhindert, dass die Klinge rostet und bewahrt so länger die Schärfe.

  • Absurdes zum Schluss

Es klingt amüsant, ist aber tatsächlich möglich: Man kann die Rasierklinge mit der eigenen Haut nachschärfen. Dabei macht man sich die lederartige Struktur der Haut zu Nutze. Einfach die Klinge sanft rund zehn Mal über eine haarfreie Stelle ziehen. Dabei ist natürlich höchste Vorsicht geboten, der Schärfeeffekt stellt sich aber tatsächlich ein. Weniger wagemutige ziehen eine alte Blue Jeans an und reiben die Klinge daran. Dabei sollte die Hose straff sitzen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *