Skip to main content

Das Rasiermesser – Wissenswertes und Kurioses

Die Verwendung von Rasiermessern ist so alt, wie die Zivilisation selbst. Bereits 3000 v. Chr. entledigten sich die Menschen, damals noch vorwiegend die oberste Schicht, mit diesem Werkzeug ihrer Gesichtsbehaarung. Die Form hat sich seit damals nicht geändert, nur die Beschaffenheit. Aus Kupfer und Bronze ist heute Stahl geworden. Zwischenzeitlich galt das Rasiermesser als museumsreif, ist jetzt aber wieder populärer geworden, auch wenn Großteile der Bevölkerung „ungefährliche“ Industrieprodukte vorziehen und lieber den Nassrasierer vom Band kaufen.

Der Aufbau eines Rasiermesser

Das Rasiermesser besteht aus zwei Teilen, der länglichen Stahlklinge und einen Griff aus verschiedensten Materialien.
Die Klinge ist mit einen Stift im Schaft mit dem Griff verbunden. Der Griff besteht zumeist aus den Materialien Holz, Kunststoff, Horn oder Perlmutt, je nach Preisklasse.
Der Klingenschaft (Erl) erstreckt sich bis zur Angel. Die Angel erleichtert das Ausklappen der Messers und bietet zusätzlich einen besseren Halt bei der Rasur.

Die Klingenformen

Man unterscheidet zwischen 4 verschiedenen Klingenformen:

  1. Gradkopf
  2. Rundkopf
  3. Französischer Kopf
  4. Spanischer Kopf

 

Die Klingenbreiten

Die häufigste Klingenbreite ist heutzutage 5/8″. Das ist etwa eine Breite von 15,8 mm. Je dünner die Klingenbreite um so präziser kann man die Konturen rasieren.

Welches Rasiermesser ist für mich geeignet?

Wer sich ein Rasiermesser zulegen möchte sollte unter folgenden Kriterien wählen:

  • Das Material und Produktion: Die Materialqualität der Klinge sollte sehr hochwertig sein. Die Schneiden bestehen meist aus äußerst scharfem, aber enorm flexiblen Stahl. Kohlenstoff- bzw. Carbonstahl ist in den meisten Rasiermesser enthalten.
  • Die Klingenform: Die  Rasierklingen Form  sieht im Querschnitt wie ein dreieckiger Keil aus und ist etwas gebogen. Rasiermesser Einsteigern wird der Kauf eines 1/2″ oder 1/1″  hohlem Messer empfohlen.
  • Die Klingenbreite: Für die tägliche Rasur verwendet man im Normalfall eine Breite zwischen 5/8 Zoll und 7/8 Zoll. Für dicken und starken Haarwuchs ist eine Klingenbreite von 7/8 Zoll zu empfehlen. Ein Rasiermesser mit einer schmalen Klinge von 3/8 oder 4/8 Zoll sollte hingegen für die feine Rasur, zum Beispiel für Konturen benutzt werden.
  • Die Ergonomie: Der Griff des Rasiermessers sollte bei der Kaufentscheidung einfluß haben. Eine ergonomische Form und angenehme Handhabung sollten im Vordergrund stehen.
Veet Kaltwachsstreifen für normale Haut mit Shea Butter und Beerenduft, 1er Pack (1 x 20 Streifen)

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei
Amazon
ansehen*
Kaltwachsstreifen 72 Stück, Wax Strips, Haarentfernung – SPARANGEBOT (Für empfindliche Haut)

15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei
Amazon
ansehen*
Veet Easy-Gelwax Technology Kaltwachssstreifen für die Bikinizone und Achseln

4,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei
Amazon
ansehen*

Ähnliche Beiträge