Skip to main content

5 Don’ts beim Rasieren – Vorsicht vor diesen Fehlern

Egal ob Frau oder Mann – diese fünf Dinge sollten sie beim Rasieren beachten. Sonst werden hässliche Pickel oder unangenehme Hautreizungen zurückbleiben.

     1.Rasieren ohne Rasierschaum

Der Kapitalfehler: Wer denkt, er könnte nur mal schnell die eine Stelle rasieren, ohne sie vorher mit Rasierschaum einzuseifen, der wird dies bitter bereuen. Denn ohne Rasierschaum schaben Sie auf der Haut und werden dadurch Rötungen verursachen. Deshalb greifen Sie immer zu einem Rasierschaum. Dabei versuchen Sie auf Ihren Hauttyp zu achten. Es gibt zum Beispiel Sensitive-Produkte für sensible Haut.

      2. Rasieren unter der Dusche

Beim Rasieren unter der Dusche machen viele den Fehler, dass sie auf den Rasierschaum vergessen. Besser ist es allgemein, erst nach dem Duschen zu Rasieren, da Haare und Haut dann etwas eingeweicht sind und die Rasur einfacher wird. Falls Sie auf das Rasieren unter der Dusche nicht verzichten wollen, dann kurz den Hahn abdrehen und Rasierschaum auftragen.

      3. Rasieren mit Einwegrasierern

Als Zwischendurchlösung sind Einwegrasierer kein Problem. Für die regelmäßige Anwendung sollten Sie sich aber das Modell suchen, mit dem Sie am besten zurechtkommen. Oft sind dies eben Mehrwegrasierer, da sie besser in der Hand liegen und qualitativ hochwertigere Klingen haben.

      4. Rasieren gegen die Wuchsrichtung

Absolutes No-Go: Immer mit der Wuchsrichtung rasieren, damit Sie die Haare entfernen und nicht herausreißen.

      5. Nach dem Rasieren die Creme vergessen

After Shaves, Cremes, Lotionen – testen Sie, was am besten zu Ihrem Hauttyp passt. Dadurch kühlen Sie Ihre Haut und beugen Pickeln und Reizungen vor.

Zum Schluss noch ein Typ in Videoform für die Herren:


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *